Bewerbung Umweltschule

Zum dritten Mal haben wir am Projekt für das Zertifikat Umweltschule gearbeitet. Wir, das sind die Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 6c und 6d, 7d, 8a, b und 8e. Alles mit dem Ziel, die Kenntnisse um die biologische Artenvielfalt zu erweitern. Aus dem Biologieunterricht heraus haben wir die Bäume auf unserem Schulgelände bestimmt.

Dazu nutzten wir den Baumlehrpfad, der im Jahr zuvor in Umweltprojekten entstanden ist und seit April 2017 die Bäume um das Schulhaus herum auf Tafeln erkennen lässt. Den Streifen Blumenwiese, ebenso letztes Schuljahr entstanden, befreiten wir vom sich stark vermehrendem Löwenzahn.

Die Klasse 7d hat sich dieses Schuljahr um Insekten gekümmert. Da gab es Referate, Poster zu den wichtigsten Insektenordnungen, ein Quiz für andere Schüler und kleine Exkursionen ausgerüstet mit Becherlupen.

Das Highlight waren sicher die zwei Wochen, in denen wir beobachten konnten, wie sich aus acht gelieferten Raupen alle verpuppten und sieben davon auch als Schmetterlinge schlüpften. Eine Raupe blieb im Puppenstadium stecken. Bei einem Schmetterling entfalteten sich die Flügel nicht vollständig und ein weiterer blieb mit seinem Hinterleib in der Puppe stecken. Was aus den anderen fünf wurde? Jedenfalls haben wir sie in die Freiheit entlassen. Sie erwartet ein zwei- bis fünfwöchiges Leben als Schmetterling.

 

Lebensraum Wasser – das war das Projekt der drei achten Klassen. Letztendlich drehte sich alles um die Altmühl und deren Pflanzen und Tiere in der Nähe der Kläranlage in Herrieden, wohin wir uns in zweistündigen Exkursionen hin aufmachten. Die Klasse 8e gestaltete dazu zwei Spielbretter mit Fragen rund um die Altmühl. Auf diese Spiele wollen wir mit den zukünftigen achten Klassen zur Festigung des Wissens rund um Flüsse und Seen zurückgreifen.

Die Bilder geben Einblick in unsere Aktivitäten. Jetzt in den Sommermonaten tritt die Jury zusammen und beurteilt die eingereichten Projekte aller Schulen nach genauen Vorgaben. Wenn wir einen positiven Bescheid erhalten, bekommen wir im November zum dritten Mal eine Urkunde sowie eine Flagge von der Umweltministerin Ulrike Scharf als Auszeichnung „Umweltschule 2017“ überreicht.

Frau Grau, 12.07.2017

Neueste Nachrichten

Kontakt

Steinweg 6
91567 Herrieden
Fon: 09825 923320
Fax: 09825 923321
verwaltung (at) realschule-herrieden.de