Tabletklassen

© georgerudy – Fotolia.com

Die Digitalisierung hat nahezu alle Bereiche unseres Lebens erfasst. Das betrifft auch die Schule. Digitalisierung ist sowohl Gegenstand von Bildung als auch Werkzeug im Bildungsprozess.

Unsere Schülerinnen und Schüler müssen lernen, sich in der digitalisierten Welt zurechtzufinden.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich

Digitale Medien gehören heute zum Alltag junger Menschen. Wir wollen die Möglichkeiten und die Motivation der Schülerinnen und Schüler für den Unterricht nutzen.

Wesentlich sind für uns dabei die folgenden Schwerpunkte:

Individuelle Förderung des einzelnen Schülers

Technische Hilfsmittel bieten die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern je nach Kenntnisstand zusätzliche bzw. weiterführende Übungen zu bieten. Dabei wird das Arbeitstempo nicht vom Klassenverband, sondern von Ihrem Kind vorgegeben.

Individuelle und private Rückmeldung

Durch den Einsatz moderner Lernplattformen kann der Lehrer den Wissenszuwachs des einzelnen Schülers noch besser einsehen, so dass gezielter agiert werden kann.
Die Rückmeldung findet außerdem nicht vor der ganzen Klasse statt.

Befähigung zum selbstständigen Lernen

Durch selbstgesteuertes Lernen mit qualitativ hochwertigen Materialien sollen die Schülerinnen und Schüler digitale Medien als zusätzliche und nützliche Instrumente begreifen, um ihren Kompetenz- und Wissensaufbau auch außerhalb des Unterrichts zu gestalten.

Bei allen sich bietenden Möglichkeiten möchten wir die Technik als Hilfsmittel, nicht zum Selbstzweck einsetzen. Natürlich haben traditionelle Lehr- und Unterrichtsformen ebenfalls ihre Berechtigung. Wir streben also einen ausgewogenen Einsatz der Medien in Übungsphasen und zur Recherche an.

Für Fragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an Frau Bartunek.

Neueste Nachrichten

Kontakt

Steinweg 6
91567 Herrieden
Fon: 09825 923320
Fax: 09825 923321
verwaltung (at) realschule-herrieden.de